Unter Strom

P1010002klein

Teil 1: Einige Tage lang hat es im Garten neben dem Strom- und Gaskasten geknallt. Als gestern noch Blitze und Rauch dazukamen, haben wir den Gas- und Stromnotdienst alarmiert. Das ganze Anwesen wurde auf Gas getestet, immerhin: Entwarnung. Aber in der Nacht knallt es wieder. Larissa sperrt daraufhin  das Areal ab.

P1010005klein

Am Vormittag dann: Ein Big Bang und eine Feuerwolke – und das Anwesen ist ohne Strom. Hier sieht man den verschmauchten Krater. Was nun? Der Gottesdienst in Mulingar – Multyfarnham Friary steht an. Larissa alarmiert den Strom-Notdienst, der nun doch den Ernst der Lage versteht und bleibt in Dublin.

P1010015klein

Gegen 22 Uhr komme ich nach Hause – der Strom ist wieder da und ich bekomme das Corpus delicti präsentiert: das zerfetzte Erdkabel, das das Haus mit Strom versorgt. Wo das Loch ist, kamen die Blitze raus und das Kabel ist darin zusammengeschmolzen. Irgendwie beeindruckend. Auf einer Auslandspfarrstelle erlebt man doch einiges…

Advertisements

Klettergerüst6.4.2016Neuzugang im Garten hinter unserer Kirche St.Finian’s: Seit heute gibt es diesen Kletterturm.

Eltern der Krümelgruppe haben gesammelt und bei Veranstaltungen Kuchen verkauft und auf diese Weise den Turm inklusive Aufbau finanziert!

Jetzt sind wir alle gespannt, wie die Kinder unserer Kirche diesen Turm und seine Spielmöglichkeiten annehmen. Ob ich nicht doch selbst die Rutsche testen sollte???

 

Besuch auf einem Schiff der Deutschen Marine

Recht kurzfristig bekamen Larissa und ich über die niederländische und dann über die deutsche Botschaft eine Einladung, Tender Donau der Deutschen Marine zu besuchen: Empfang des Kommandanten der kompletten Einheit an Deck.

Ich und ein Kriegsschiff? Man lernt auf einer Auslandspfarrstelle, Vorurteile abzulegen und mit einer gewissen Neugierde sich auf Begegnungen einzulassen. Das taten wir heute. Die Gespräche, auch mit dem Kommandanten und Botschaftern verschiedener Länder, waren interessant und gewährten Einblicke hinter die Kulissen. Immerhin: Wenn Minen weggeräumt werden, was Aufgabe dieses Verbandes ist, ist das immer ein guter Einsatz.

Bewegt haben mich die Gespräche mit mehreren Besatzungsmitgliedern über das Familienleben mit vielen langen Trennungsphasen. Der Hinweis, dass ich auch im Namen der Seemannsmission hier bin, öffnet Türen und Herzen.

IMG_1594klein

Beim Verlassen des Schiffs bot sich dieser Blick über die Liffey: Dublin ist eine schöne Stadt, und das Wetter bietet immer wieder neue und interessante Perspektiven.

IMG_1596