Ecumenical Bible Week

Die Kirchen Dublins haben zum dritten Mal eine Ökumenische Bibelwoche veranstaltet: An drei Tagen gab es Vorträge und Workshops, am Donnerstag ein Symposion und morgen einen Abschlussgottesdienst.

Thema der Woche: In the beginning God created

Ich habe drei verschiedenen Orten meinen Vortrag zur Urgeschichte gehalten. Einer davon war das supermoderne Margaret Aylward Centre. Ein Bild von außen siehe unten:

12512232_1712847502317264_8774427996527383250_n

Der erste Ort war unsere St.Finian’s Church. Da kamen 7 und es gab eine lebhafte Diskussion. Der zweite Ort war um die Mittagszeit St.Paul’s, Arran Quay: Da kamen Studenten, die meisten aus Kanada. Etwa 14 insgesamt.  Und der dritte eben dieses Zentrum mit etwa 16 Besuchern, eher älteren. Die Aktion hat Freude gemacht: Ich habe frei gesprochen – als persönliche Herausforderung in einer Sprache, die nicht meine Muttersprache ist. Dennoch waren die Diskussionen lebhaft und bereichernd.

MargaretAylwardCentre

 

Advertisements

Pentecoste

Multilingual Service: We celebrated this service mainly in Polish, Latvian, German and English. The Intercession Prayer had parts in Amharic, Danish, Irish, Hungarian and Spain and the Gospel Choir sang in Xhosa. A youth group from Traunstein / Bavaria, the Leprechaun-Players with their leader Patrick Pfoess, made the music – fantastic!

A touching moment was the creed, spoken in many languages in the same time.

12_IMG_5637.JPG

 

Sligo

Am Freitag war Gottesdienst in Sligo und am Samstag in Galway. In Sligo fand schon lange kein deutscher Gottesdienst statt. Letzten Winter gab es einen Abend bei einer Familie, diesmal sollte es ein Gottesdienst sein. Wir waren zu viert. Gingen in ein Café. Für uns vier war’s dann (hoffentlich) einigermaßen stimmig. Aber: Wie macht man da weiter? Ich habe mir vorgenommen, im Herbst oder in der Adventszeit noch mal einen Gottesdienst anzubieten…

Schön war das Wetter. Und die Landschaft auch! Das Bild zeigt Sligo am Abend.

P1010311klein

Deutschlandurlaub

Jetzt sind wir schon wieder eine gute Woche zurück aus Deutschland! Es war ein gründlicher Familienbesuch. Ein 60ster und ein 84ster Geburtstag, ein kleiner Umzug (Möbel schleppen und Schrank aufbauen), ein (sehr) gemütlicher Abend mit guten Freunden, aber auch ein bisschen Freizeit für uns:

Die Bilder zeigen einmal den Dom zu Speyer und zum anderen ein Detail in der Ausstellung “Detektive, Agenten und Spione” im historischen Museum Speyer: Ein lasergeschützter Gang, durch den man hindurch kriechen konnte. Wer es schafft, kommt vielleicht in einer Schatzkammer an den Diamanten heran 🙂

P1010206klein

P1010200klein