30. Juli 2018: EKD Ratsvorsitzender zu Gast in Dublin

EKD Ratsvorsitzender Bischof Heinrich Bedford-Strohm zu Besuch in der Lutherischen Kirche in Irland: Als besonderen Gast hatten wir den katholischen Erzbischof von Dublin, Diarmuid Martin (links im Bild) eingeladen.

P1080288

Mut machende Begegnung!P1080295 Kopie Die Christenheit lebt nicht von großen Zahlen, sondern von Vertrauen in Gottes versöhnende Kraft. Das schließt die Bereitschaft, eigene Fehler zu erkennen, mit ein. Reger Gedankenaustausch zwischen den beiden Bischöfen, aber auch mit der EKD – Delegation und vor allem mit Mitgliedern unserer Kirche.

In der Abendandacht hat Bischof Bedford-Strohm das Gleichnis von der selbstwachsenden Saat für uns ausgelegt (Markus 4,26-29). Ja, uns geht es oft wie dem Sämann: So viel an guten Worten und Taten, aber tragen sie auch Frucht? Der Sämann geht gelassen schlafen, die Saat wächst von selbst. Der Sämann kann gelassen sein, denn er hat das Seine so gut er konnte, getan. So können wir als Kirche, als Christen leben: Das tun, was wir können, und unsere Stimme im Namen Jesu erheben, wo es notwendig ist. Und dann vertrauen wir Gott, dass er aus unserem Tun und Reden gute Früchte reifen lässt. Vertrauen auf Gott bedeutet, Gelassenheit zu finden.

 

Advertisements